Osterfeuer auf dem Minoritenplatz

Die St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen und die Katholische Pfarrgemeinde St. Maria Neersen laden am Ostersonntag, 21. April wieder alle Mitbürger – Erwachsene und Kinder –(wieder) zum Osterfeuer ein. Damit die Eltern mit „kleinen“ Kindern mitfeiern können, beginnt die Veranstaltung am Minoritenplatz bereits um 18 Uhr.

Die Flamme für das Osterfeuer wird Pastor Markus Poltermann an der Osterkerze in der Pfarrkirche St. Maria Neersen entzünden. Er wird dann vom amtierenden Königshaus um Anika Kloeters zum Osterfeuer geleitet. Die St. Sebastianus-Bruderschaft 1802 Neersen ist auch beim 13. Osterfeuer für die Organisation und die Bewirtung der Gäste verantwortlich. Es gibt Grillwürstchen und zum Plausch mit Freunden, Bekannten, Nachbarn und den Schützen auch Erfrischendes zu trinken. Für die musikalische Begleitung ist ebenso gesorgt.

Die "jungen" Gäste können sich auf einer separaten Feuerstelle auf der Wiese am Minoritenplatz selbst ihr Stockbrot backen.

Also, am besten notieren Sie gleich Termin und Uhrzeit: Nach dem Ostereiersuchen und Osterfrühstück mit ihren Lieben, der Familie, den Enkelkindern, Freunden oder für sich allein bietet sich der Nachmittag am 1. Osterfeiertag für Alle für einen Osterspaziergang und zum Abschluss ab 18 Uhr zum Besuch der Osterfeuers(veranstaltung) auf dem Minoritenplatz an.

Fleißige Hände beim Rosendrehen

Der Wahlefeldsaal war voll besetzt beim Rosendrehen, zu dem das diesjährige Königshaus – an der Spitze mit Königin Anika Klöters – jetzt eingeladen hatte. Das Ergebnis war perfekt: Das „Soll“ war nach 150 Minuten geschafft – die benötigten Rosen waren fertig.

So werden sie die Residenz des Damenquartetts am Wahlefeldsaal zum Schützen- und Heimatfest in den Farben Gold und Bordeauxrot zieren.

In fröhlicher Runde erledigten die Schützen der St. Sebastianus-Bruderschaft und deren Frauen, die Nachbarschaften, Freunde und Freundinnen des Königsteams, mit sichtbarer Freude die Arbeit. Stolz und mit Freude schuf „Königinoma“ Mara die Rosen für die Enkelin.

Gut versorgt wurden die Helferinnen und Helfer mit kühlen Erfrischungen vom Königsteam, das dabei von der Königsgruppe unterstützt wurde. Die besteht in diesem Jahr komplett aus Damen, nämlich den Klompenfrauen. Anika Klöters, die Ministerinnen Sandra Vollberg und Jessica Hellwig, sowie die Königsoffizierin Nicole Neiser bewiesen – wie einige Klompenfrauen - gutes Können beim Kuchenbacken. Ein großes Kuchenbuffet und schmackhaften Kaffee ließen sich die Gäste schmecken.

Unter den Gästen befand sich übrigens auch „königliche Prominenz“: Das Königspaar Dirk Draschan mit Königin Karin Schaath vom Schützenverein Klein-Jerusalem, Königin Andrea Silkens von der St. Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn. Mit Erfahrung erfüllten ferner Jan Hellwig, der Bruder der Königin und mit Henriette Stieger Königspaar 2018, die Aufgabe beim Rosendrehen. Für Friedhelm und Anette van den Brock war es gleichzeitig ein Blick zurück auf 2009. Vor 10 Jahren waren sie nämlich das Königspaar der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen.

Bis in den Abend wurde gemeinsam - gestärkt bei Brötchen mit Leberkäse - mit kühlen Getränken der Feierabend genossen und schon einmal fröhlich für das Heimat- und Schützenfest geübt.

Harmonische Generalverammlung im Bruderhaus

In der St. Mariä-Pfarrkirche begannen die Bruderschaftsmitglieder mit der Messe für die lebenden und verstorbenen der Bruderschaft das Patronatsfest. Danach trafen sich genau 100 Mitglieder zur Generalversammlung im Wahlefeldsaal. Die verlief harmonisch und nach gut 2 ½ Stunden waren die 15 Tagesordnungspunkte erledigt. Präses Pastor Markus Poltermann, Ehrenpräsident Manfred Gumbinger und die Königshauser 2018 und 2019 waren bei der Zusammenkunft ebenfalls anwesend.

Angeführt werden die gut 300 Mitglieder der St. Sebastianer auch in den kommenden 2 Jahren von Präsident Dr. Robert Brintrup. Neben ihm wurden als Vorständler bestätigt: Heike Küppers, stellv. Kassierer Maik Lorkowski, Pressewart Josef Schmidt,  Fachbereichsleiter (FBL) Internet Oliver Beck, FBL Karneval Stefan Broekmann, FBL Schützenfest Markus Wenzel, FBL Weihnachtsmarkt Andre Schweizer und Zeugwart Klaus Stelzer. Neu im Vorstand arbeiten Sandra Vollberg (stellv. Schriftführerin), Renate Ladtke (FBL Aktion Leistung), Cornelia Beck und Alexandra Suffner (FBL Kinderschützenfest). Schatzmeister Dieter Jinkertz wechselt: Er hat vom langjährigen Geschäftsführer Saal – Ehrenbrudermeister Peter Vennen – den Posten übernommen.

Präsident Dr. Robert dankte den engagierten Mitgliedern für die geleistete Arbeit „in einer starken Gemeinschaft“. Die Bruderschaft könne stolz sein auf ein Jahr mit vielen Höhepunkten. Als Highlight stellte er das Heimat- und Schützenfest heraus mit dem strahlenden Königshaus - an der Spitze Jan Hellwig und Henriette Stieger. Der Weihnachtsmarkt sei ein Publikumsmagnet, herausragend in der Region. Viele Gratulanten aus den Vereinen, der Politik und Bürgerschaft habe es zum Jubiläum „20 Jahre Wahlefeldsaal“ gegeben, die der Bruderschaft anerkennend und lobend dankten für das Engagement.

Für ein leichtes Minus in der Kasse sorgten größere Instandsetzungen und der Bau des Materiallagers, erklärte der Schatzmeister. Die Prüfer bescheinigten ihm eine sehr ordentliche beanstandungsfreie Kassenführung.  Einstimmig wurde der Schatzmeister und der Vorstand entlastet.

Zum Kinderschützenfest – der Termin steht noch nicht verbindlich fest – soll es  auch einen Trödelmarkt geben. Das Heimat- und Schützenfest wird vom 5. bis 8. Juli gefeiert. Erstmals wird dann ein Damenkönigshaus mit Königin Anika Klöters an der Spitze stehen. Neu ist die Zeltmusik: Von Samstag bis Montag unterhalten die bekannten Bands „Klangstadt“ und „Teamwork“.

Unser Motto in der Bruderschaft: Für Glaube, Sitte und Heimat
tl_files/bruderschaft_daten/allgemein/banner+.gif