Newsarchiv

Drei Königshäuser und Neues beim Festprogramm

Es dauert keine drei Wochen mehr. Dann fällt der Startschuss zum beliebten Heimat- und Schützenfest der St. SebastianusBruderschaft 1802 Neersen. Das Königshaus um König Jan Hellwig und seine Königin Henriette Stieger, die Jungschützenkönigin Vivien Germann und ihr Team sowie das Kinderkönigshaus um Simon Stieger fiebern dem Fest entgegen. Die Residenzen der Majestäten und Minister werden rechtzeitig festlich geschmückt sein.

mehr lesen >>>

Weiterlesen …

Kinderschützenfest mit Jünter und vielen Attraktionen

Das beliebte Kinderschützenfest der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen hat schon eine lange Tradition. Am Pfingstwochenende – 19. und 20. Mai 2018 lädt die Bruderschaft wieder ein. Rund um den Wahlefeldsaal gibt es insbesondere die jungen Besucher ein buntes Programm mit vielen Spielen. Am Pfingstsamstag, 19. Mai beginnt das Fest um 13 Uhr. Bis 22 Uhr ist dann für Groß und Klein Spiel und Spaß angsagt. Am Pfingstsonntag, 20. Mai startet das Fest bereits um 11 Uhr. Ende ist dann um 18 Uhr. Die Männer vom Königszug „Gut Schuß 90“, die Jungen, Männer und Frauen von den „Blauen Dragonern“, „Edelweiß“, „Dat Brook“, „Brave Jonges“ die „Minoriten- und Jungen Jäger“, die „Wilden Madels“ und viele andere mehr wollen zwei Tage gute Gastgeber sein.

Der Schützenkönig der St. Sebastianer – Jan Hellwig – und seine Königin Henriette Stieger - sowie die Minister Oliver Beck und Christian Klöters, Königsoffizier Andre Ilski und deren Damen sind für die Gäste im Einsatz. Die Jungschützenkönigin Vivian Germann und ihr Team freuen sich auch schon auf das beliebte Fest, bei dem sie natürlich mit von der Partie sind. Auf dem Bruderschaftsgelände und auf der Wiese am Minoritenplatz werden Spielstände aufgebaut. Beim Torwandschießen und auf dem Fußballfeld können die Meister ermittelt werden. Ein Kinderkarussell wird seine Runden drehen. Neu: Bungee Run & Bungee Fight. Beim Armbrustschießen gibt es ebenso schöne Preise zu gewinnen wie beim Entenangeln. Zu kinderfreundlichen Preisen kann überall mit gemacht und gewonnen werden. Blumen und attraktive Preise werden wie in jedem Jahr beim Glückradspiel ausgesetzt. Erstmals können auf dem Innenschießstand die Besten im Luftgewehrschießen ermittelt werden.

Für die Unterhaltung sorgt ein buntes Programm: Jünter – das Maskotchen von Borussia Mönchengladbach – hat am Samstagnachmittag um 15 Uhr am Wahlefeldsaal seinen ersten Auftritt.  Pfingstsonntag kommt Jünter schon um 14 Uhr. Wie im letzten Jahr wird er Autogramme verteilen und mithaben. Für die großen Fans der Fohlenelf von Borussia Mönchengladbach gibt es am Pfingstsonntag ab 17 Uhr den großen Knaller. Dann wird ein Trikot mit den Unteschriften der Profimannschaft von Borussia Mönchengladbach amerikanisch versteigert. Mit von der Partie ist übrigens auch wieder Fitness I Inside Neersen. Die Besucher bekommen am Sonntagnachmittag (16 Uhr) einen Zumbatanz zu sehen.

Für das leibliche Wohl wird vielfältig gesorgt: Kaffee und Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill und Pommes sind  im Angebot. Erfrischungen gibt es am Getränkepavillon.

Ein besonderes Highlight ist das Kinderschützenfest 2018 für Simon Stieger und Emily Suffner. Sie werden am Pfingstsonntag gegen 15.30 Uhr vom Bürgermeister zum Kinderkönigspaar 2018 gekrönt. Mit ihnen fiebert Julian Hellwig als Ritter dem Ereignis entgegen.

Weiterlesen …

Treffen der Schützenmajestäten in Neersen

Am Samstag, 28. April 2018 steht der kleinste Stadtteil ganz im Mittelpunkt des Schützenbrauchtums. Der Bezirksverband Krefeld-Willich-Meerbusch und die St. Sebastianus-Bruerschaft 1802 Neersen als diesjähriger Ausrichter laden dann zum Bezirksschießen. Auf der Schießanlage des Bruderschaftshauses Wahlefeldsaal am Minoritenplatz werden die Könige, Schüler- und Jungschützenprinzen der Bruderschaften ihre „Bezirksmajestäten“ ermitteln. Höhepunkt ist deren Krönung am Schloß Neersen. Für alle Schützenfestbegeisterten und Liebhaber des Brauchtums ist die Veranstaltung Jahr für Jahr etwas Besonderes.

Der Startschuß zum großen Schützentreffen fällt um 11.30 Uhr mit dem Empfang der Königshäuser, Vorstände, Fahnenabordnung und Gäste im Wahlefeldsaal. Mit einer Frontabnahme am Minoritenplatz durch die scheidenden Majestäten und alle Schützenkönige endet die Amtszeit des amtierenden Bezirkskönigs, der Schüler- und Jung- schützenprintzen. Spannend wird es ab 13.15 Uhr, wenn die Wettkämpfe der Schüler- und Jungschützenprinzen im Wahlefeldsaal beginnen und zeitgleich die Schützenkönige der Bruderschaften am Schießstand draussen ihre „Bezirksmeister“ ermitteln.

Die Krönung der Bezirksmajestäten und die Standartenübergabe sind auf 17.00 Uhr am Schloß Neersen terminiert. Vor der Krönung marschieren die Schützen und die neuen Bezirksmajestäten begleitet vom Bundestambourcorps St. Sebastianus Willich vom Wahlefeldsaal aus über Minoritenplatz – links Hauptstraße – links Rothweg – zum Schloß Neersen. Nach der Krönung marschieren die Schützen, Könige, Prinzen und Vrostände zurück zum gemütlichen Ausklang am und im Bruderhaus Wahlefeldsaal. Für das leibliche Wohl der Schützen und Gäste sowie die musikalische Unterhaltung ist über den ganzen Tag gesorgt.

Die Bezirksmajestäten sind in dem Amtsjahr berechtigt, an den Wettkämpfen um die Königs- und Prinzenwürde auf Diözesan- und Bundesebene teilzunehmen. Der Schützenkönig der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen – Jan Hellwig – freut sich auf das Treffen und den Wettkampf mit den anderen Schützenmajestäten der Bruderschaften aus Krefeld, Meerbusch und Willich. Das Bezirkskönigssilber wäre für ihn im Königsjahr natürlich ein zusätzliches Highlight. Einen kaiserlichen Konkurrenten aus der Stadt Willich hat er in Bernd Straeten, dem Schützenkönig der St. Sebastianus Bruderschaft Anrath.
 

Weiterlesen …

12. Osterfeuer auf dem Minoritenplatz

Die gute Tradition wird auch in diesem Jahr von der Katholischen Pfarrgemeinde St.  Maria Neersen und der St. Sebastianus-Bruderschaft fortgesetzt: Am Ostersonntag, 1. April sind wieder alle Mitbürger – Erwachsene und Kinder – zum Osterfeuer eingeladen. Damit die Eltern mit „kleinen“ Kindern mitfeiern können und nicht auf die beliebte Veranstaltung verzichten müssen, wurde der Beginn vorverlegt. Versuchsweise geht es diesmal bereits um 18 Uhr los.

Die Flamme für das Osterfeuer wird Pastor Markus Poltermann an der Osterkerze in der Pfarrkirche St. Maria Neersen entzünden. Er wird dann vom amtierenden Königshaus um Jan Hellwig zum Osterfeuer geleitet.

Die St. Sebastianus-Bruderschaft 1802 Neersen e. V. ist auch beim 12. Osterfeuer für die Organisation und die Bewirtung der Gäste verantwortlich. Es gibt Grillwürstchen und zum Plausch mit Freunden, Bekannten, Nachbarn und den Schützen auch Erfrischendes zu trinken. Für die musikalische Begleitung ist ebenso gesorgt.

Die jungen Gäste können sich auf einer Feuerstelle auf der Wiese am Minoritenplatz selbst ihr Stockbrot backen.

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger mit ihren Familien und Freunden sind herzlich eingeladen.

Also, am besten notieren Sie gleich Termin und Uhrzeit: Nach dem Ostereiersuchen und Osterfrühstück mit Ihren Lieben, der Familie, den Enkelkindern, Freunden oder für sich allein  bietet sich der Nachmittag am 1. Osterfeiertag für Alle für einen Osterspaziergang und zum Abschluss ab 18 Uhr zum Besuch der Osterfeuer-Veranstaltung auf dem Minoritenplatz an.

Weiterlesen …

Junge Damen regieren die Jungschützen…

Ein charmantes Jungschützenkönighaus steht an der Spitze der Nachwuchsschützen der Bruderschaft. Beim traditionellen Wurstabend überreichten Präses Pastor Markus Poltermann, unterstützt vom Präsidenten Dr. Robert Brintrup und Brudermeister Daniel Miertz das Königssilber an Vivan Germann. Als 1. Minister fungiert Vivian Soulis, 2. Minister ist Carolinb Brintrup. Lena Gillhaus hat das Amt des Königsoffiziers übernommen.

Seit 2014 wechseln sich die Jungschützen und die Jungschützinnen in der Thronfolge ab. Viel Applaus gab es für das Damenquartett, dass schon einige Erfahrung als „Funktionsträger“ aufweisen kann. In unterschiedlichen Positionen waren sie schon gemeinsam als Jungkönigshaus aktiv.  Jetzt sind sie bis nächstes Jahr in einer für sie anderen, neuen „Rolle“ bei den Brauchtumsfesten unterwegs.

Für das Jahr und ganz besonders für das Schützenfest in Neersen wünschten sie sich eine gute Unterstützung durch die Nachwuchsschützen und natürlich viel Freude.

Abschied nehmen musste beim Wurstabend das Jungschützenkönigshaus 2017: Es sei ein tolles Jahr mit vielen schönen Begegnungen, Eindrücken und Erlebnissen gewesen – so das Fazit. Die Jungmänner marschieren jetzt wieder im grünen Rock mit ihrer Gruppe.

Weiterlesen …

Jan Hellwig trägt nun das Königssilber

Mit dem traditionellen Wurstabend ist die St.-Sebastians-Bruderschaft in Neersen ins neue Schützenjahr gestartet.

Neersen. Die Krönung des neuen Königs der St.-Sebastianus Bruderschaft Neersen gab es im Rahmen des traditionellen Wurstessens. Jan Hellwig ist der neue König, das Amt der Königin übernimmt Henriette Stieger.

Am 3. Juli des vergangenen Jahres um Glockenschlag 18 Uhr hatte Jan Hellwig den Vogel von der Stange geholt. Er sicherte sich damit die Königswürde für das Schützenjahr 2018. Im Rahmen des Wurstessens im Wahlefeldsaal übergaben Präses Markus Poltermann und Präsident Robert Brintrup ihm nun feierlich das Königssilber der Bruderschaft.

Durch das Jahr begleiten wird Jan Hellwig nicht nur seine Königin Henriette Stieger. Ebenfalls an seiner Seite sind der 1. Minister Christian Klöters mit Ingrid Poßberg, 2. Minister Oliver Beck mit Cornelia Beck sowie Königsoffizier André Ilski. Als Wachzug unterstützt das neue Königshaus der Offizierszug Gut Schuss ‘90.

Jan Hellwig ist stellvertretender Abteilungsleiter Vertriebsservice bei den Stadtwerken Willich. Er ist schon seit Kindheitstagen aktiver Schütze, was mit Zahlen belegt werden kann: Er war im Jahr 1987 Kinderkönig und im Jahr 2001 Minister im Königshaus seines Gruppenkameraden Alexander Schaath.

Der König kündigt ein Jahr mit Überraschungen an
Sein Sohn Julian ist ebenfalls begeisterter Schütze, im letzten Jahr war er selbst Kinderkönig. Auch Königin Henriette Stieger war bereits im Jahr 1990 Kinderkönigin ihres Bruders Matthias Stieger und im Alter von 17 Jahren Hofdame. Stieger arbeitet bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen.

„Ein aufregendes Schützenjahr liegt vor uns“, so Jan Hellwig. „Es war überhaupt nicht geplant, aber so entstehen ja häufig die besten Ideen. Für unser Schützenfest haben wir auch einige Überraschungen geplant.“

Weiterlesen …

Messe und harmonische Generalversammlung

Zahlreiche Schützen – darunter die drei Königshäuser der St. Sebastinaus-Bruderschaft Neersen – feierten in der Katholischen Pfarrkirche St. Mariä die Messe zum Patronatsfest. Sichtlich erfreut über die gute Resonanz dankte Präses Pastor Markus Poltermann bei der anschließenden Generalversammlung, dass die Schützen auf diese Weise den Patronatstag eröffneten.

Im Bruderhaus Wahlefeldsaal konnte Präsident Dr. Robert Brintrup 97 Mitglieder begrüßen. Ein besonderes Willkommen galt den Königshäusern der Kinder, Jungschützen und der erwachsenen Schützinnen und Schützen sowie den Ehrenmitgliedern. Harmonisch wurde die Tagesordnung abgewickelt. Nach 150 Minuten waren die 17 Punkte der Tagesordnung abgehandelt ging es zum gemütlichen Ausklang über.

Die Vorstandsberichte waren positiv. Präsident Dr. Brintrup berichtete von gut besuchten Veranstaltungen der Bruderschaft. Das Osterfeuer, das Kinderfest zu Pfingsten und dasSchützen- und Heimatfest, der 30. Weihnachtsmarkt seien die herausragenden Ereignisse gewesen. Ein großes Danke schön des Präsidenten ging an alle Mitglieder, die aktiv zu dem guten Gelingen der Veranstaltungen beitrugen.

Über den  Umzug vor das Schloß Neersen beim Turmblasen und die festliche Atmosphäre hätten sich viele Besucher gefreut. Die Resonanz sei hier auch mit etwa 250 Gästen auch größer gewesen. Am 1. Weihnachtstag will die Bruderschaft auch in diesem Jahr im Schloßhof die Veranstaltung durchführen. Dann sollen die Musiker aber – wie bei der Serenade zum Schützenfest – vor dem Portal aufspielen.

Schatzmeister Dieter Jinkertz berichtete über ein kleines Kassenplus. Er sprach von einem wirtschaftlich erfolgreichen Jahr. Die gute Unterstützung durch Freunde und Gönner, wofür Dr. Brintrup und der Schatzmeister dankten, trug bedeutend zum Ergebnis bei. Die Veranstaltungen und Investitionen kann die Bruderschaft mit einer gesunden Kassenlage planen. Allerdings stehen im und um den Wahlefeldsaal mehrere aufwändige Maßnahmen an. 2018 besteht der Wahlefeldsaal 20 Jahre. Das Jubiläum soll am 20. Oktober gefeiert werden. Die Planungen hierfür sollen bald anlaufen.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Beifall gab es für die geleistete Arbeit. Mehrere Vorständler wurden bei den Wahlen im Amt bestätigt. Fast ausnahmslos wurden die Kandidaten ohne Gegenstimmen ins Amt gewählt. Das Ergebnis im Einzelnen: Brudermeister Daniel Miertz, Schatzmeister Dieter Jinkertz, Geschäftsführer Saal Peter Vennen, stellvertretende Schriftführerin Marlene Jinkertz, stellvertretender Geschäftsführer Saal Michael Klietz, Fachbereichsleiter Festbuch Conny Beck, Fachbereichsleiter Kommunikation Rene Stieger. Noch zu finden ist Jemand als Fachbereichsleiter Weihnachtsmarkt.

Intensiv wollen sich die St. Sebastianer in diesem Jahr auch in diesem Jahr um neue Mitglieder bemühen. Das gilt für die Kinder und Jugendlichen und für die „Senioren“. 350 Mitglieder hat die St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen 1802. Junge Leute für die Vereinsarbeit zu gewinnen, sei unterem durch den Ganztagsschulbetrieb schwieriger geworden, aber trotzdem will man hier am Ball bleiben.Die für 4 Jahre im Amt bestätigte Jungschützenmeisterin Sabine Strombach rief dazu auf, sie und ihre Mitstreiter bei der Jugendarbeit zu unterstützen, damit den Kindern ein abwechslungsreiches Programm über das Jahr angeboten werden kann.

Auch mit den öffentlichen Veranstaltungen wollen die Schützen auf sich aufmerksam machen, um zum Beispiel auch bei den Neubürgern neue Mitglieder zu gewinnen und ihnen zu helfen sich in Neersen zu integrieren. So freuten sich die Bruderschaftsmitglieder darüber, dass zu der Nikolausfeier und dem Frauenkaffee auch zahlreiche Nichtmitglieder kamen und auf diese Weise die Bruderschaft kennen lernten.

Den Auftakt im diesjährigen Veranstaltungskalender bildet am kommenden Samstag, 27. Januar 2018 das Wurstessen. Traditionell wird an diesem Tag das neue Königspaar in das Amt eingeführt, in diesem Jahr sind es Jan Hellwig und Henriette Stieger. Mit ihren Ministerpaaren und dem Königsoffizier übernehmen sie die Aufgabe. Ebenso wird das Jungschützenkönigshaus beim Wurtstabend gekrönt. Das Königshaus um Majestät Dr. Robert Brintrup und Königin Angelika wird am Samstagabend ebenso verabschiedet wie das noch amtierende Jungschützenkönigshaus.

Das Osterfeuer  (1. April), der Bezirksvogelschuss (28. April), Kinder- und Jugendfest (19. und 20. Mai), das Heimat- und Schützenfest (29.Juni  bis 2.Juli) stehen ferner auf dem Jahresterminkalender.

Weiterlesen …

Wahlen, Wurst & Karneval

Messe und Wahlen

Die Mitglieder der St. Sebastianus-Bruderschaft sind am Sonntag, 21. Januar 2018 zur Schützenmesse in die Pfarrkirche St. Maria Neersen eingeladen. Der Gottesdienst anläßlich des Patronatsfestes beginnt um 10 Uhr.

Danach treffen sich die St. Sebastianer um 11 Uhr zur Jahreshauptversammlung im Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal. Auf der Tagesordnung stehen mehrere Berichte des Vorstandes und Neuwahlen. Vom geschäftsführenden Gremium stehen der Brudermeister und der Schatzmeister turnusgemäß zur Wahl an. Das geplante Jahresprogramm 2018 wird vorgestellt.

Traditioneller Wurstabend

Die Tage des amtierenden Königspaares - Dr. Robert und Angelika Brinrup – und des Königshauses sind gezählt! Am Samstag, 27. Januar 2018 geht ihr Königsjahr zu Ende. Es kommt im Rahmen des Wurstabends zur Ablösung.

Traditionell stehen die Krönungsfeierlichkeiten im Mittelpunkt der Veranstaltung im Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal. Das neue Königspaar Jan Hellwig und Henriette Stieger, die Minister sowie der Königsoffizier werden dann feierlich in ihre Ämter eingeführt. Die interne Veranstaltung der St. Sebastianus-Bruderschaft beginnt um 18.30 Uhr.

Narrenkalender für den Wahlefeldsaal

Die „fünfte Jahreszeit“ ist für alle Karnevalsfreundinnen und –freunde im vollen Gange. Die Session ist kurz. Am 12. Februar ist mit dem Rosenontagszug und der anschließenden Karnevalsparty in Neersen bereits das Finale angesagt.

Das diesjährige Veranstaltungsprogramm der Karnevalisten verspricht Klasse. Dabei verwandelt sich das Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal in eine Narrenhochburg. Für gute Stimmung und viel Freude brauchen die Jecken also nicht weit zu fahren. Damit alle wissen, was im Wahlefeldsaal so alles los sein wird, veröffentlichen wir für Sie/Euch einen „närrischen Terminplan“.

Samstag, 6. Januar, ab 13.11 Uhr – 38. Prinzenbiwak mit Prinzenpaaren, Tanzgarden und Musikzügen – Veranstalter: Prinzengarde Stadt Willich

Samstag, 3. Februar, ab 15.11 Uhr – Einlaß 14 Uhr, Kinderkarnevalsparty – Veranstalter: KG Schloßgeister Neersen

Montag, 5. Februar, ab 16.11 Uhr – Karnevalssitzung der „Niersbienen“ – ausverkauft!

Donnerstag, 8. Februar, nach 18.11 Uhr – Siegesfeier und Altweiberball nach der Schloßstürmung – Veranstalter: Festausschuss Willicher Karneval und Prinzengarde Stadt Willich

Samstag, 10. Februar, ab 18.11 Uhr – Einlaß 17 Uhr, Narrensitzung mit anschließendem Narrenschwoof – Veranstalter: KG Schloßgeister Neersen

Rosenmontag, 12. Februar, ab 14.11 Uhr – Kinderkarnevalszug ab Minoritenplatz – nach dem Umzug karnevalistisches Treiben und Kostüm-Party im Wahlefeldsaal – Veranstalter: KG Schloßgeister Neersen

Weiterlesen …